Etappe 2 – Jeantex BIKE Transalp 2008

Hart macht schnell

Satte 3171 hm stehen heute auf dem Programm. Da wir heute einen sehr hohen Anteil auf Teer haben, entschließe ich mich, mit dem komplett ungefederten Mamasita zu starten. Mein Fieber ist weg und der Magen akzeptiert schon wieder kleine Mengen Nahrung. Kurz nach dem Start geht es 1200 hm am Stück steil bergauf. Ohne eine einzige Flachpassage. Heute harmonieren Dirk und ich sehr gut, da ich auch die Abfahrten mit dem Starrbike deutlich langsamer fahren muss. Dirks Hüfte macht sich auch ganz gut, kleinere Probleme gibt es noch, aber es läuft eigentlich ziemlich gut.

Team Bike Corner Siegen

Richtig toll: Eine extrem ausgesetzte Abfahrt über nasse Steine und Wurzeln, einseitig mit Ski-Fangnetzen abgesichert, da es neben dem Trail direkt tief in eine Schlucht runtergeht. Mit dem 29er fast komplett fahrbar.

Im Ziel große Freude: Im Gesamtklassement haben wir uns um 70 Plätze verbessert und sind jetzt 260. Und Startblock C haben wir auch dicke sicher! So kann es weitergehen.

Wetter: Kurz nach unserer Zielankunft heute begann es zu schütten, hält bis jetzt an. Morgen wird die Strecke also auch wieder nass sein.

Bilder: Sobald wir wieder Strom haben

Live-Ticker und Ergebnisse gibt es übrigens hier:


www.bike-transalp.de

Grüße von Dirk und Marcus

Spannende Abendlektüre  Wo ist der Mechaniker?

Source: MTBS-Archiv

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit