VMTS – 4. Etappe

72,8 km, 2.620 hm

4. Etappe

Heute lag unser Schlafort wieder über drei Kilometer vom Start entfernt. Beim Aufwachen Regen. 

Für manche ist es Chaos ...

Die anderen Teams machen sich auf den Weg, wir legen uns nochmal ins Bett und chillen :-) Eine halbe Stunde vorm Start rollen wir dann auch mal los. Der Regen hat übrigens aufgehört. Nach dem Start geht es erst mal 10km auf der nassen Straße bergab wo wir schon ziemlich viele Radler überholen können. Dann gibt es leider einen Stau vor einem kleinen Tunnel. Der weitere Verlauf der Etappe stellt sich als ziemliche  Plackerei dar, gilt es doch auf den verbleibenden 62km 2600hm zu überwinden. Leider hatte der Regen kurz nach dem Start wieder eingesetzt, so dass es wieder richtig schlammig und nach der Zielankunft entsprechend kalt wurde. Insgesamt mussten wir drei hohe Berge überwinden, wobei der höchste über 1000m hoch war. Der Zielort Schonach liegt auch auf fast 900m Höhe. Die Strecke war diesmal auch mit einigen schönen Trails, teilweise im Lieserpfad-Style, gespickt. Nach 4:26 erreichten wir als 9. unserer Klasse das Ziel. 

Unsere Unterkunft war dann ewig weit entfernt, mit dem Auto über 20min Fahrzeit und ziemlich vielen Höhenmetern. Zum Glück wurden wir auf Nachfrage vom Veranstalter geshuttelt. Da wir aufgrund der Entfernung erst spät abends wieder an der Unterkunft ankamen, mussten wir im Schein einer bunten Lichterkette unsere Räder warten (u.a. Bremsbeläge wechseln). 

Source: MTBS-Archiv

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit